Chicken-Teryaki-Maki mit Rettich-Karotten Salat

0 Sterne von 5 Bewertungen   
Chicken-Teryaki-Maki mit Rettich-Karotten Salat

Makis mit Qunioa und einer Sauerrahm-Wasabi-Creme.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Zutaten für 2 Personen:

  • 100g Quinoa Tricolore
  • 200g Hühnerbrust
  • 125g Sauerrahm (fettreduziert)
  • 1 TL Wasabi Paste
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 Pkg. Nori Blätter
  • Teryaki Sauce
  • Salzreduzierte Soja Sauce
  • Sesamöl
  • Zitrone
  • 2 Stk. Karotten
  • 1/2 Stk. Weißer Rettich
  • 1 Stk. (Daumengroß) Ingwer
  • 1/4 Stk. Apfel

Zubereitung:
Quinoa laut Packung mit 1 EL Apfelessig kochen und auskühlen lassen.
Huhn in ca. fingerdicke Streifen schneiden und in einer Mischung aus Teryaki Sauce, Soja Sauce, ein paar Tropfen Sesamöl und Zitronensaft einlegen.
Den Sauerrahm mit Wasabi verrühren.
Hühnerstreifen scharf anbraten (es ist kein Öl in der Pfanne notwendig).
Nori Blätter auflegen, ca 1/3 mit ausgekühltem Quinoa belegen, darauf die Sauerrahm-Wasabi-Creme und einen Hühnerstreifen legen, straff einrollen und in Makis schneiden.
Für den Salat: Die Karotte und den Rettich mit dem Spiralschneider spiralisieren.
Ingwer und Apfel reiben, mit etwas Apfelessig und ein paar Tropfen Sojasauce vermengen und über den Rettich Salat gießen. Gemeinsam anrichten.

Rezept Tags: Chicken-Teryaki-Maki mit Rettich-Karotten Salat

Ingwer Sauerrahm Apfel Zitrone Karotten Hühnerbrust Sesamöl Quinoa Tricolore Wasabi Paste Apfelessig Nori Blätter Teryaki Sauce Weißer Rettich

Rezept Diskussion: Chicken-Teryaki-Maki mit Rettich-Karotten Salat

Weitere Rezepte

Bouillabaisse Triple von Gemüseflan Gratinierte Erdbeeren mit Vanilleeis Dreierlei Rehpralinen mit süß-saurer Sauce Gefüllte Pilzköpfe auf Mangold- Salat Feuriger Pfannkuchen mit Kokos und exotischen Früchten Hühnerwok mit Passionsfrucht, Nüssen und Ur-Karotten Leichte Spinat-Malfatti Caprese mit selbstgemachtem Basilikumpesto Hühnerpastete mit sardischen Zwiebeln